AllgemeinesAktuellesUnser Gutachter-TeamLeistungenWertermittlungsverfahrenMediation
13.08.2011
Der Bau der Berliner Mauer vor 50 Jahren und deren Einsturz vor über 20 Jahren ist das beste Beispiel
für die Berechnung der Nutzungsdauer von Bauwerken.
Es kommt längst nicht mehr auf die Lebensdauer von Mauern an, sondern immer mehr auf die tatsächliche Nutzungszeit. Ist das Bauwerk überflüssig geworden, müssen deren Einzelteile abgebrochen werden. Man kann nicht auf den zeitlichen Verfall des Baumaterials hoffen, sondern muss voraus in eine neue bessere Zukunft denken. Mauern entstehen zuerst im Kopf, also muss auch der Verstand im Kopf den Abriss planen. Dazu bedarf es manchesmal vieler kluger Köpfe, ehe die Hände zum Einsatz kommen. Die Mauern im Kopf können dagegen auch durch viele viertuell Hände zu Fall gebracht werden. Es wird noch lange dauern ehe die Berliner
Mauer aus den Köpfen verschwunden ist, denn es gibt noch zu wenige virtuelle Hände.
siehe "Information (PDF)"
E-Mail